Straßenmädchen (blaues Herz)

Die weiblichste Lesebühne Berlins

Radeln bis nach Israel

Bei Straßenmädchens sportlicher Lesung ging es dieses Mal um tote Spinnen, Eindrücke einer Familienreise nach Israel – und natürlich um Sportverletzungen. Veranstalterin und GAst-Straßenmädchen Kristin hat noch einen kleinen Scherz “am Randa” nachgeschoben und die handverlesenen Gäste hatten definitiv ihren Spaß! Danke an die Radl-Station & Café Egal!

Sport frei!

fahrradkette 001

Tief im Inneren sind auch die Straßenmädchen natürlich Extremsportlerinnen. Bisher konnten sie das nur nicht so richtig zeigen. Immer kam irgendwas dazwischen. Bald aber haben sie die ultimative Gelegenheit: Im März lesen sie von ihren Fahrrad-, Schnecken- und Kettenerlebnissen. Wo? Im Cafe Egal, der Location, die die wichtigen Dinge des Lebens kongenial zu vereinen weiß: bayrisches Bier, stramme Athleten und gut gelaunte Abendunterhaltung.

Wir laden ein zum ultimative Abend der Radsportliteratur:

Hätte Schnecke Fahrradkette

21. März 2014
Cafe Egal und Radl Station
Tauroggener Straße 46
10589 Berlin

Beginn: 20.30 Uhr

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns über Zahngold, Uhren und Aktienpapiere im Hut.

Stra-Stri

Stra-Stri, nein, nicht Straßen-Strich sondern Straßenmädchens Strategiegespräch

Die Straßenmädchen haben sich getroffen und bei Wein, Weib und Gesang.. äh, bei Gnocchi, Spinatsoße und Muffins über ihre Zukunft beraten. Der Tisch ist nun leergefräst – aber der Termin und die Location für die nächste Lesung stehen fest! Weitere Infos folgen in Kürze. Auf bald also!

Straßenmädchen goes Kurzfilm

Drehbuchschreiben ist für die Straßenmädchen nix Neues, schließlich gehört die professionelle Drehbuchschreiberin Karen zu ihnen. Jetzt hat die Filmemacherin Jeanette Wagner auch aus einer Drehbuchvorlage von Straßenmädchen Christiane einen Kurzfilm gemacht.

Rauschende Premiere im fsk Oranienplatz, Sekt in yellow cups!

Der Cineastenschal spielt bei solcher Gelegenheit selbstverständlich eine Hauptrolle.

Der Cineastenschal spielt bei solcher Gelegenheit selbstverständlich eine Hauptrolle.

Nun macht sich der Kurzfilm auf die Reise durch die Kurzfilmfestivals dieses Planeten. Da wünschen wir ihm viel Spaß. (Hoffentlich muss er nicht zu viele einsame Nächte in traurigen Hotels verbringen…)

Straßenmädchens Entenessen

Am Tag vor dem 3. Advent haben die Straßenmädchen sich zu ihrem traditionellen und allseits beliebtem Entenessen getroffen. Dabei wurde nicht nur gegessen, sondern auch getrunken und Pläne geschmiedet für ein Neues, ereignisreiches Jahr 2014. Die gute Nachricht ist: Es wird wieder Lesungen geben! Die Straßenmädchen wollen zurück auf die Bühne und an den Text. Zeit und Ort werdet ihr dann rechtzeitig erfahren. Die schlechte Nachricht ist: Es wird noch wenig dauern. Noch nehmen Einzelprojekte all ihre Zeit in Anspruch. Doch ein Ende ist in Sicht. Viele weitere Planungen haben sie auch in Angriff genommen. Doch das bleiben vorerst noch Überraschungen …

Zwischen schwarzweißen Porträts

… lesen die Straßenmädchen schwarzbunt, bevor sie in die Herbstpause ziehen. So schön war es, dass sie schon wieder planen, die Pause zu unterbrechen.

Aber erst mal kommt die traditionelle Straßenmädchenvogelverzehrrunde  Darauf freuen sie sich auch.

Lesung auf der Vernissage der “Black Series”

Claudia Wycisk

Black Series

1381825_732803416733808_1549747894_n

Bei dieser Serie werden Menschen in dunkler, historischer Kleidung vor einem schwarzen Hintergrund portraitiert. Claudia Wycisk möchte eine Sammlung von Portraits schaffen, die den Eindruck vermitteln, aus einem anderen Jahrhundert zu stammen und bei denen sich der Betrachter in eine andere Zeit versetzt fühlt.

Die Straßenmädchen lesen zur Ausstellungseröffnung

im Café “An einem Sonntag im August”:

am Mittwoch, den 06.11.2013, um 19:30 Uhr

Kommt und verpasst nicht die EINZIGE Herbstlesung der Straßenmädchen!

Anfahrt und Öffnungszeiten:
An einem Sonntag im August
Kastanienallee 103
10435 Berlin-Prenzlauer Berg

Die Ausstellung ist vom  06.11. – 27.11.2013

Immer Mo-So 9 Uhr – Open End

Der Eintritt ist frei

Sommerpause!

Die Straßen sind nun in ihrer wohlverdienten Sommerpause. Aber nicht weinen – sobald es neue Lesetermine gibt erfahrt ihre es hier als Erste.

Euch einen schönen Sommer!

48 Stunden Neukölln

48 Stunden in Neukölln -
und die Straßenmädchen lasen drei Stunden davon vor.

Sie erzählten von fliegenden Großmüttern, Vätern die Briefe aus dem Zug warfen und von Kindern, die sich in Hunde verwandelten. Ein Baby zum Foto wurde übrigens auch gesucht.
AnnA Franken besuchte uns, sang ganz zauberhaft und beschwor so den Tango nach Berlin Neukölln.
Schön war es –  im nächsten Jahr sind wir bestimmt wieder dabei!

Mittsommersex im Weißensee

Am Mittwoch, den 19. Juni 2013 ab 20 Uhr gibt es im Strandbad Weissensee Lesung mit Musik!

Der längste Tag des Jahres kommt und die Nacht davor wird heiss….
Die Strassenmädchen machen auf versaut und lesen sexuell. Mit dabei sind Michael Petrowitz auf der Gitarre und  Fräulein Dotty mit Geschichten aus der Bize(p)tstrasse.

Kommt und liebt euch in Scharen!

Der Eintritt kostet 5 €.

mittsommersex-klein

Beitragsnavigation

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.