Straßenmädchen (blaues Herz)

Die weiblichste Lesebühne Berlins

SOS – Straßenmädchen retten die Welt (oder zumindest den Abend)

48 Stunden Neukölln!

Und die Straßenmädchen waren einmal wieder zu Gast im Ori. Vor vollem Haus und tollem Publikum war es uns wie immer einer Freude bei euch zu lesen. Auf bald!

DSCF5084-klein

DSCF5082-klein

DSCF5078-klein

SOS – Die Straßenmädchen werden gerettet

Hurra, es ist wieder soweit:
Der Sommer ist da und 48h lang wird Neukölln von Kunst und Kultur beherrscht.

sos

Und die Straßenmädchen herrschen mit.

Sie erfüllen sich einen lang gehegten Traum: Endlich mal gerettet werden.

Am 27. Juni lesen sie im ORi, Friedelsstraße 8, um 20 Uhr.

Eingesprochen – die Sraßenmädchen lesen für eine andere Welt

Anlässlich der Ausstellung “Einsprüche. Künstlerinnen für eine andere Welt” lasen die Straßenmädchen in Pankow. Mit vielen lustigen, traurigen, bewegenden, berührenden, witzigen und widersprüchlichen Momenten.

Eben typisch Straßenmädchen!

DSCF0123

DSCF0129-kleinDSCF0128-klein

Special Guest: Ticha Matting

Special Guest: Ticha Matting

Einsprüche – Texte für eine andere Welt

Wenn erstaunliche Künstlerinnen auf subtile Weise ihre Einsprüche für die Möglichkeiten einer anderen Welt vorlegen, freuen sich die Straßenmädchen, Stimmen zu diesem Chor hinzuzufügen:

Am 12. Juni 2015 lesen wir zur Ausstellung

“Einsprüche. Künstlerinnen für eine andere Welt”.

Wo: Im ehemaligen Brauhaus der Willner Brauerei in Pankow
Berliner Str. 80-82, 13189 Berlin

Zeit: 19.30 Uhr

Die Ausstellung ist vom 6. bis 21. Juni 2015 zu sehen, mit Arbeiten von 25-30 Künstlerinnen.
Kommt vorbei und lasst Euch inspirieren von
“Einsprüche. Künstlerinnen für eine andere Welt”

Fetttage

Max klingelte an meiner Tür. Ich konnte mich nicht bewegen und so blieb ich in dieser halb sitzenden, halb liegenden Position im Sessel stecken, in der man gerade noch atmen und gerade noch über seinen Bauch hinweg auf den Fernseher starren kann. Dass es Max war hatte ich an der typischen Abfolge von knarrenden Stufen und Geländerquietschen gehört, die er immer verursachte, wenn er von über mir, wo er wohnte, zu mir herunterkam.

„Ich kann grad nicht!“ rief ich durch die angelehnte Wohnzimmertür in den Flur. Keine Ahnung, ob er das hörte. Ich hörte nur, wie er sich wieder nach oben verkrümelte. Aber es stimmte. Ich konnte gerade nicht aufstehen. Denn ich hatte gevöllt. Unsagbar gevöllt.

Weiterlesen…

Die Straßenmädchen gehen einkaufen

Am Donnerstag im ORi, fast schon einem Zuhause für die Straßenmädchen.

Karen las zuerst von einer Frau, die weglief und zwar direkt in die Arme von Jimi Hendrix. Dann von einem Mann, der da blieb.

Weiterlesen…

“Shop a Man” – Lesung mit nützlichen Ratschlägen

Natürlich wissen die Straßenmädchen, dass Konsumerismus in der Partnersuche und allgemein verwerflich ist. (Zudem schlecht fürs Klassenbewusstsein.)

Lernt von ihnen, wenn es darum geht, Versuchungen zu widerstehen.

Lernt von ihnen, wie lustvoll und lohnenswert es ist, den Versuchungen zu erliegen. Und wie sich das alles als emanzipiert verkaufen lässt.

Seid bei der ersten Lesung der Straßenmädchen im Jahr 2015!

 

shop a man 001

 

Am: 5. März

Im: ORi, Friedelstraße 8 in Neukölln.

Um: 21 Uhr

Der Eintritt ist frei, Geschenke im Hut sind wie immer gern gesehen.

 

Wir freuen uns auf Euch und ganz neue Einsichten in die Konsumphilosophie!

Straßenmädchen im Radio

Am Freitag, den 16. Januar schnellten die Statistikbalken unsrer Seite hoch, denn Straßenmädchen AnnA las auf FluxFM die Drei-Minuten-Lesung. Davon könnt Ihr noch mehr haben. Kommt einfach bei unseren Lesungen vorbei, wir freuen uns auf Euch.

2015 – das Jahr der Straßenmädchen!

Für das Neue Jahr haben sich die Straßenmädchen viel vorgenommen, sie wollen wieder regelmäßig schreiben, auftreten und vorlesen.

Freut euch auf Themen wie: “Shop a man”, “Divencolloquien” und “FriGIDA” (Frikadellen im Großeinsatz Interstellarer Dumpfbackenbekämpfung fürs Abendland)!

Als Wanderlesebühne suchen wir dafür immer nach schönen, spannenden und faszinierende Locations. Ihr habt eine im Angebot und sucht noch nach außergewöhnlichen kulturellen Veranstaltungen? Dann lesen wir gerne bei euch. Schreibt uns an unter “Kontakt”!

Also bleibt auf dem Laufenden: es wird ein Straßenmädchen-Jahr!

Hopp Hopp – zur Ausstellung!

“Hopp Hopp”

Ausstellung von Karen Matting

Bilder und Zeichnungen
hophopp 001
29.11.14 – 03.01.15
Eröffnung mit Lesung um 19 Uhr.
Es lesen zwei Damen von den Straßenmädchen (Blaues Herz) und als Gast Fräulein Dotty.
 
Praxis Heidrun Tangerding / Herbert Baum Strasse 3 / 13088 Berlin Weissensee

Beitragsnavigation

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.