Straßenmädchen (blaues Herz)

Die weiblichste Lesebühne Berlins

“Shop a Man” – Lesung mit nützlichen Ratschlägen

Natürlich wissen die Straßenmädchen, dass Konsumerismus in der Partnersuche und allgemein verwerflich ist. (Zudem schlecht fürs Klassenbewusstsein.)

Lernt von ihnen, wenn es darum geht, Versuchungen zu widerstehen.

Lernt von ihnen, wie lustvoll und lohnenswert es ist, den Versuchungen zu erliegen. Und wie sich das alles als emanzipiert verkaufen lässt.

Seid bei der ersten Lesung der Straßenmädchen im Jahr 2015!

 

shop a man 001

 

Am: 5. März

Im: ORi, Friedelstraße 8 in Neukölln.

Um: 21 Uhr

Der Eintritt ist frei, Geschenke im Hut sind wie immer gern gesehen.

 

Wir freuen uns auf Euch und ganz neue Einsichten in die Konsumphilosophie!

Straßenmädchen im Radio

Am Freitag, den 16. Januar schnellten die Statistikbalken unsrer Seite hoch, denn Straßenmädchen AnnA las auf FluxFM die Drei-Minuten-Lesung. Davon könnt Ihr noch mehr haben. Kommt einfach bei unseren Lesungen vorbei, wir freuen uns auf Euch.

2015 – das Jahr der Straßenmädchen!

Für das Neue Jahr haben sich die Straßenmädchen viel vorgenommen, sie wollen wieder regelmäßig schreiben, auftreten und vorlesen.

Freut euch auf Themen wie: “Shop a man”, “Divencolloquien” und “FriGIDA” (Frikadellen im Großeinsatz Interstellarer Dumpfbackenbekämpfung fürs Abendland)!

Als Wanderlesebühne suchen wir dafür immer nach schönen, spannenden und faszinierende Locations. Ihr habt eine im Angebot und sucht noch nach außergewöhnlichen kulturellen Veranstaltungen? Dann lesen wir gerne bei euch. Schreibt uns an unter “Kontakt”!

Also bleibt auf dem Laufenden: es wird ein Straßenmädchen-Jahr!

Hopp Hopp – zur Ausstellung!

“Hopp Hopp”

Ausstellung von Karen Matting

Bilder und Zeichnungen
hophopp 001
29.11.14 – 03.01.15
Eröffnung mit Lesung um 19 Uhr.
Es lesen zwei Damen von den Straßenmädchen (Blaues Herz) und als Gast Fräulein Dotty.
 
Praxis Heidrun Tangerding / Herbert Baum Strasse 3 / 13088 Berlin Weissensee

Sommerspezial mit Schirm

Auf der Freilichtbühne Weißensee lasen die Straßenmädchen bei strahlendem Wetter und vor gefüllten Zuschauerbänken von Familientraumata, Kindheitsfreundschaften, im-Stau-stehen und Verletzungen ganz verschiedener Art.

Naja, das mit dem Wetter ist gelogen. Viel los war aber wirklich!

Danke an das tolle Publikum und die Organisatoren von der Freilichtbühne, ihr wart spitze!

 

Lesung – Sommerspecial

Die diesjährige Lesung

Sommerspecial

findet statt am

Mittwoch, den 11. Juni 2014
um 19:30 Uhr
auf der Freilichtbühne Weißensee

Dort lesen die Straßenmädchen im wunderschönen Ambiente der alten Freilichtbühne die beste Auswahl ihrer Evergreens und neuer Texte.
Ihr dürft gespannt sein!

 

weissenseelsg 001

 

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Die Freilichtbühne liegt direkt am Weißen See:

Anbindung: Tram 2, 18 bis Betriebsbahnhof oder Tram 3, 4, 13, 24 bis Berliner Allee/ Indira-Gandhi-Straße

Auto: Zufahrt über Große Seestraße

An einem Montag im Mai

Absolut untypisch und daher voll im Trend lesen die Straßenmädchen mitten am Tag mitten im Prenzlauer Berg, nämlich:

Am 26. Mai 2014

um 16 Uhr

im Kaffeehaus Atopia

Prenzlauer Allee 187

 

Wir freuen uns auf Euch

 

Die Krise als Chance

Ich bin stolz. Ich bin so stolz.

„Sie haben eine typische Sportverletzung“, hatte die Ärztin kopfnickend gesagt, und dabei ernst und wissend mit einem Auge in ihren Bildschirm geschaut und mit dem anderen Auge zu mir auf der anderen Seite des Schreibtischs.

Ich habe eine typische Sportverletzung!

Das kann wohl nichts anderes heißen, als dass ich eine Sportlerin bin. Nur Sportler und Sportlerinnen haben typische Sportverletzungen.

Das tröstet mich kurz darüber hinweg, dass meine Wade sticht und brennt und meinem Gang, mit dem ich mich auf die Straße schleppe, niemand anmerken würde, dass ich irgendwie mit Sport zu tun habe.

Weiterlesen…

Radeln bis nach Israel

Bei Straßenmädchens sportlicher Lesung ging es dieses Mal um tote Spinnen, Eindrücke einer Familienreise nach Israel – und natürlich um Sportverletzungen. Veranstalterin und GAst-Straßenmädchen Kristin hat noch einen kleinen Scherz “am Randa” nachgeschoben und die handverlesenen Gäste hatten definitiv ihren Spaß! Danke an die Radl-Station & Café Egal!

Sport frei!

fahrradkette 001

Tief im Inneren sind auch die Straßenmädchen natürlich Extremsportlerinnen. Bisher konnten sie das nur nicht so richtig zeigen. Immer kam irgendwas dazwischen. Bald aber haben sie die ultimative Gelegenheit: Im März lesen sie von ihren Fahrrad-, Schnecken- und Kettenerlebnissen. Wo? Im Cafe Egal, der Location, die die wichtigen Dinge des Lebens kongenial zu vereinen weiß: bayrisches Bier, stramme Athleten und gut gelaunte Abendunterhaltung.

Wir laden ein zum ultimative Abend der Radsportliteratur:

Hätte Schnecke Fahrradkette

21. März 2014
Cafe Egal und Radl Station
Tauroggener Straße 46
10589 Berlin

Beginn: 20.30 Uhr

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns über Zahngold, Uhren und Aktienpapiere im Hut.

Beitragsnavigation

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.