Straßenmädchen (blaues Herz)

Die weiblichste Lesebühne Berlins

Die Sommerlesung in der Kohlenquelle

Karen erzählte aus dem Innenleben von Dackeln und Kommissaren, in AnnAs Geschichten besichtigte man Sachsen-Anhalt, wurde geohrfeigt und rauchte zu viel und Christiane las aus einem unveröffentlichtem (und über weite Strecken ungeschriebenen) Familienroman. Unser Gast Daniel Morgenroth warnte vor Frau mit Hunden und wartete wie zu erwarten auf Franziska. Das war ein schöner Abend in einem vollen Keller. Und über allem schwebte Nostalgie: Der Rauch ungezählter, ganz legal gerauchter Zigaretten.

Christiane eröffnet die Sommerlesung

Karen entführt uns nach Hiddensee und dahin, wo sonst noch gutes Wetter ist

AnnA lässt den Prenzelwichser hinter sich und fährt lieber nach Sachsen-Anhalt

Daniels musikalische Erfrischungen machten den Abend zu einer runden Sache

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: