Straßenmädchen (blaues Herz)

Die weiblichste Lesebühne Berlins

Mutti-Geschichten in Moabit

Zum ersten Mal traten die Straßenmädchen in Moabit auf und widmeten im Kapitel 21 der „Mutti“ einen ganzen Abend.

Zu hören gab es lustige, spannenden undbewegende Geschichten über alleinerziehende Mütter, DDR-Mütter, reisende Mütter, Mutti Matting, türkische Mütter, Muttis Mütter und anderen Dramen in Groß- und Kleinfamilien. Zum Schluss gab es am offenen Mikro noch ein Mutter-Abschieds-Telefonat als Rausschmeißer.

Das Laden war voll und die Straßenmädchen haben sich wohl bemuttert gefühlt und hoffentlich die zahlreichen Gäste einmal mehr gut unterhalten.

Bis zum nächsten Mal im Kapitel 21!

Christiane erzählte über Großfamilien und alleinerziehende Mütter

AnnA las über die Mütter anderer und die Mutti vom Vati

Bei Susanne ging es um das Kennenlernen von Mutti und Vati und das schwere Leben einer Prenzlauer-Berg-Mutti

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: