Straßenmädchen (blaues Herz)

Die weiblichste Lesebühne Berlins

Archiv für die Kategorie “AnnA probelesen”

Fetttage

Max klingelte an meiner Tür. Ich konnte mich nicht bewegen und so blieb ich in dieser halb sitzenden, halb liegenden Position im Sessel stecken, in der man gerade noch atmen und gerade noch über seinen Bauch hinweg auf den Fernseher starren kann. Dass es Max war hatte ich an der typischen Abfolge von knarrenden Stufen und Geländerquietschen gehört, die er immer verursachte, wenn er von über mir, wo er wohnte, zu mir herunterkam.

„Ich kann grad nicht!“ rief ich durch die angelehnte Wohnzimmertür in den Flur. Keine Ahnung, ob er das hörte. Ich hörte nur, wie er sich wieder nach oben verkrümelte. Aber es stimmte. Ich konnte gerade nicht aufstehen. Denn ich hatte gevöllt. Unsagbar gevöllt.

Weiterlesen…

Beitragsnavigation